Austausch | 
 

 Kuriana - Wenn der Mond die Sonne bedeckt...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kuriana
1. Admin
avatar

Alter : 19
Anmeldedatum : 25.04.12
Anzahl der Beiträge : 128
Ort : Dort wo du nicht bist xD

BeitragThema: Kuriana - Wenn der Mond die Sonne bedeckt...   Mo Apr 30, 2012 8:09 pm



~ K U R I A N A ~


~~ P E R S Ö N L I C H E S ~~


Name ~ Kuriana
Alter ~ 3 Jahre
Rang ~ Kriegerin
Fähigkeit ~ Sie kann mit den Pflanzen 'reden'.Die Pflanzen hören auf sie, Kuriana ist mit ihnen eine mächtige Waffe.Außerdem kann sie heilen.


~~ C H A R A K T E R ~~


Charakter ~ Kuriana ist eine freundlich, jedoch zurückhaltende Wölfin.Sie mischt sich oft ein, jedoch verwindet sie dann wieder.Sie hat ein großes Geheimnis, welches sie noch nie jemandem verraten hat.Deswegen bezeichnen sie viele als Geheimnisvoll und Misteriös.Sie denkt viel nach, bevor sie etwas tut.Auch wenn sie ruhig ist, aufbrausend gehört auch zu ihrem Charakter.
Stärken ~
*Kämpfen
*Entscheidungen treffen
*Die Klappe halten
*Jagen
Schwächen ~
*Freundschaften
*Liebe
*Junge Wölfe
Besonderes ~ /


~~ A U S S E H E N ~~


Fell ~ Sie hat perlweißes Fell.
Struktur ~ Sie ist eine zierliche, jedoch starke Wölfin.
Augen ~ Wenn sie ihre Normale Form hat, hat sie braune Augen.Wenn sie in ihrer Form mit Fähigkeiten ist, smaragt grüne.
Besonderes ~ Wenn sie ihre Fähigkeiten ausübt, trägt sie eine silbernde Kette um den Hals.

Verwandlung ~ Sie wird zu einer weißen Wölfin, mit grünen Augen.Große schwingen breiten sich in beide Richtungen aus.Über die Schwingen und ihren Rücken ziehen sich grüne Streifen.


~~ V E R W A N D T S C H A F T ~~


Mutter ~ Sie kannte ihre Mutter nicht.Ob sie noch lebt, das ist fraglich...
Vater ~ Er war ein grauer Wolf, Jaques, ohne Fähigkeiten...anscheinend hat sie die von ihrer Mutter...
Geschwister ~ Keine Vorhanden.
Partner/in ~ Furaku (Akumu)
Welpen ~ Keine Vorhanden.


~~ V E R G A N G E N H E I T ~~


Langsam schlich der graue Wolf durch den Schnee.Dunkle Wolken bedeckten den Himmel und eine kleine Atemwolke bildete sich vor seinem Maul.
Bedacht, keinen Laut zu geben und zu machen, bewegte er sich weiter.Aufmerksam hatte er seine Ohren gespitzt um jedes verdächtige Geräusch einzufangen.
'Da!', es knackste.Der graue zog langsam seine Leftzen zu einem tonlosen Knurren nach oben.Aufeinmal war auch rechts und links von ihm etwas zu hören...
Sie hatten ihn umzingelt...!


Etwas von ihm entgfernt saß eine kleine weiße Wölfin, mit schwarzem Gesichtsmuster und schwarzen Streifen auf der Rute, in ihre Unterschlupf.Einer kleinen Höhle, die mit getrocknetem Graß ausgepolztert war.Ihre Augen waren geschlossen und ihre Ohren zuckte bedächtig.
Ein Knall hallte in der erdrückenden Stimme des weißen Waldes.Die kleine Riss die blauen Augen auf.'Nein!', die junge Wölfin sprang geherzt auf und raste aus dem Versteck.'Er wolle mich doch bloß beschützen!'
Der Wald raste an ihr Vorbei, wärend sie immer wieder die Pfoten auf den nassen, kalten Schnee setzte.Ein Geruch umschwallte sie.Wie erstarrt, bremste sie.Schnee stob auf und segelte langsam wieder zu Boden...'Blut!', immer wieder raste ihr das eine Wort durch den Kopf.Je schneller sie rannte, desto schneller wirbelte es.Es setzte sich tief in ihr Fest, giff sie an, verletzte sie wie eine Waffe der Menschen...
Sie wurde langsamer.Ihr Atem rasselte un ihr Herz donnerte in ihrer Brust.Was sie da sah, ließ ihr das Blut in den Adern gefrieren.
Mit leerem Blick, sahen die so vertrauten Augen sie an.Um ihren Vater herrum war eine Blutlache.Blut sog sich in seinem Fell fest und tropfte ihm aus dem halb geöffneten Maul.Ein Mensch hockte neben ihm und berührte seinen Kopf.Der Zweibeiner hatte die Augen geschossen und sah fast so aus, als würde es ihm Leid tun.Doch das sah die Wölfin nicht.Fassungslos blickte sie auf das Zenario.
Aufeinmal war es, als würde ein Funke auf eine Bombe überspringen.Wut flammte mit so geheurer Macht auf, dass sie einen Schrei ausstieß und von innen explodierte.Ihre wunderschönen blauen, jedoch Gefühlslosen Augen wurden Grün.Streifen in der gleichen Farbe überzogen ihren Körper und ihren Kopf.Das schwarz verschwand.Große Schwingen brachen aus ihrem Rücken und berührten fast die Blätter der Bäume.
Wut und Hass kontrollierten ihre Sinne und Gedanken.Mit gebläckten Zähnen und ausgefahrenen, messerscharfen Krallen trat sie aus den Büschen.Knurrend ging sie auf den Menschen zu.Dieser blickte auf.Seine Pupillen weiteten sich und starr vor Entsetzten blickte er sie an.Die Menschen um sie herrum keuchten auf, ihre Herzen donnerten in ihren bedeutungslosen Körpern.
Dann rannten sie.Getrampel und Rufe halltn durc die Dichte.Sie hörte nicht drauf.Immernoch blickte sie den Menschen an.Er hatte sich nicht gerührt.Immernoch lag seine Hand auf dem Kopf ihres Vaters.
Mit einem Hasserfüllten Schrei, stürtzte sie sich auf ihn.Der Mensch keuchte auf.Mit den Krallen nagelte sie ihn fest.Ihre Zähne umschlossenen seinen Hals und drückten zu.Blut spritze auf den Boden, seine Kleidung und ihr fell.Gurgelnd lag er da, den Schmerzens Schrei noch in der kehle.Sie biss erneut zu, riss an seinem Rachen.Blut tropfte von ihren Zähnen und Hautfetzten klepten zwischen den Lücken, dort wo sie mit ihren Zähnen das Fleisch aufgerissen hatte.Seine Kehle war vollends zerfetzt.Sie blickte in seine Augen.Das Licht und die Gefühle, die Lebendigkeit und der Schmerz verschwanden und hinterließne tote Leere.Immernoch auf der leiche des Mörders ihres Vaters stehend, hob sie den Kopf zum Himmel.Gerade schob sich der Mond vor die Sonne, hinterließ Dunkelheit und nur einen läuchtenden Kreis, der vermuten ließ wo einst die Sonne war.Mit einem Heulen, das nur aus Trauer, Hass und Angst bestand, tropfte ein Regentropfen neben der Hand des Toten auf den gefrorenen Waldboden.Es wurden immer mehr, sie wuschen das Blut fort, jedoch nicht die Trauer.
Der Himmel weinte für die Wölfin, die nicht weinen konnte...

Nach diesem Vorfall wanderte sie lange durch die Wälder.Dosh schließlich traf sie auf das MondRudel und sie schloss sich ihm an.


~~ R E C H T L I C H E S ~~


Regeln ~ xXxIslandxXx
Bildnachweis ~ Deviant Art - Wölfe

© MondWölfe ~ by Shakika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kuriana - Wenn der Mond die Sonne bedeckt...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mondwolf - Wenn der Mond den Himmel verlässt
» Mondwolf- Wenn der Mond den Himmel verlässt
» Wo bist Du und wenn nicht, wieso?
» Und was tun, wenn er sich früher meldet?
» Buch:Wenn der Partner geht...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
MondWölfe :: CHARAKTERE :: » Die Lebendigen :: MondRudel-
Gehe zu:  
DESIGNED BY ICEWOLF DESIGNS 2012